T. 02161 61781-0
E-Mailsekretariat@gymnasium-korschenbroich.de
Don-Bosco-Str. 2-4
41352 Korschenbroich

Bergen-Belsen: Ein prägender Eindruck

Wie jedes Jahr begab sich auch unsere Stufe im Abschlussjahr auf die Exkursion nach Bergen-Belsen (3.-5. April). Nach der Ankunft in der Jugendherberge bestand am Abend die Möglichkeit, sich durch einen thematisch passenden Film auf das Thema einzustimmen.

Am darauffolgenden Studientag fuhr die Stufe zur Gedenkstätte des Konzentrationslagers, wo Gruppen mit den Schwerpunkten „Kinder und Jugendliche im Konzentrationslager“, „Erinnerungskultur und Zeitzeugenberichte“ und „Einzelschicksale anhand von Häftlingsaufzeichnungen und Anwohner“ gebildet wurden.

Zunächst erhielten die Gruppen eine thematische Einführung über das ehemalige Konzentrationslager Bergen-Belsen und besichtigten die Verladestation („Rampe“), an der die Schüler unter anderem einen rekonstruierten Waggon betreten konnten. Dies vermittelte jedem einen persönlichen Eindruck von dem Elend, in welchem sich die Häftlinge befanden. Bei der darauf folgenden Besichtigung des Geländes konnte man sich die Freilegungen ansehen und mit Hilfe eines 3-D-Programms die nicht mehr vorhandenen Baracken visualisieren.

Daran knüpfte eine Arbeit in Kleingruppen an, während derer individuelle Präsentationen zu den Themenschwerpunkten vorbereitet wurden. Hierzu wurde intensiv die Ausstellung des Museums genutzt, welche gut sortiert und medial aufbereitet vielfältige Informationen zeigt (Entstehung und Entwicklung des Lagers, Situation der Häftlinge, Verhältnis zur Bevölkerung, Aufarbeitung im Anschluss an die Befreiung, etc.).

Zum Abschluss besuchten wir die Massengräber des Friedhofs und besichtigten die Gedenktafeln, unter anderem die von Anne und Margot Frank.

Der Besuch der Gedenkstätte des ehemaligen Konzentrationslagers hinterließ einen bleibenden Eindruck. Die Exkursion regte die Schüler und Schülerinne zum Nachdenken an.

Monika Graaff, Celina Stockheim und Katharina Werres

 

Reflexionen und Eindrücke der Schüler und Schülerinnen:

-          regt zum Nachdenken an

-          beeindruckende Stimmung

-          macht deutlich, dass so etwas nie wieder passieren darf

-          Es war sehr bedrückend und beängstigend, zu was Menschen im Stande sind. Jedoch ist schade, dass nur noch wenig erhalten ist.

-          trotz der nicht erhaltenen Gebäude gut vorstellbar (durch Bilder zu den jeweiligen Stellen, was dort geschehen ist)

-          realistische Veranschaulichung eines bedrückendes Themas

-          schockierend, wie wertlos die Menschen behandelt wurden -> darf nie wieder passieren

-           veranschaulicht reelle Eindrücke der Massengräber durch Videoaufnahmen

-          gut und interessant gestaltete Führung (gut aufgeteilt, viele Informationen)

-          sehr gute Führung, während welcher Daten, Zahlen und Fakten kritisch beleuchtet wurden

-          zeigt Ausmaß des Holocaust gut

Bilder der Exkursion

Seite: 1 von 1 | Bilder: 1 bis 6

14.05.2019

zurück