T. 02161 61781-0
E-Mailsekretariat@gymnasium-korschenbroich.de
Don-Bosco-Str. 2-4
41352 Korschenbroich

Neujahrsempfang 2019: Unsere Schülerinnen und Schüler fördern das Brauchtum

Wertschätzung, Solidarität, Anerkennung und Verantwortungsbewusstsein sind traditionelle Werte, die am GyKo nicht nur groß geschrieben, sondern auch von den Schülern in ihren privaten und öffentlichen Bereichen gelebt werden. So stand auch schon frühzeitig das Motto des diesjährigen Neujahrsempfangs fest. Wie in jedem Jahr wurden Schülerinnen und Schüler am 18. Januar 2019 geehrt, die sich besonders um schulisches und außerschulisches Engagement und das Brauchtum verdient gemacht haben und damit eine starke Solidarität mit den Mitmenschen zeigten.

Zunächst war man erstaunt über die vielen Punkte auf dem Programmblatt, welches auf jedem Platz in der Aula lag. Man befürchtete schon, dass dieser Abend sich recht lang hinziehen würde. Doch genau das Gegenteil war der Fall. Die Veranstaltung war trotz der hohen Anzahl der zu Ehrenden sehr kurzweilig. Insgesamt wurden 16 (in Worten sechszehn) Bereiche vorgestellt, in denen sich 79 Schüler und 4 Eltern geehrt wurden. Dazu kommen noch 87 Schüler, die an der letzten Musicalaufführung als Schauspieler, Sänger und hinter den Kulissen auftraten.

In der wieder vollbesetzten Aula konnte der stellvertretende Schulleiter Alexandros Syrmoglou wieder zahlreiche Eltern, Schüler, Lehrer, Ehrengäste, Aktive und Ehemalige sowie alle, die sich mit der Schule verbunden fühlen, begrüßen. Bürgermeister Venten sprach ein Grußwort im Namen der Stadt Korschenbroich und erläuterte den roten Faden der Tradition, der sich von den Römern über Napoleon bis in die heutige aktuelle Zeit zieht. Er lobte den Einsatz und das Engagement des GyKo, das in vielfältiger Weise die Tradition und das soziale Miteinander lehrt und lebt.

Untermalt wurde die Veranstaltung vom GyKo-Orchester unter der Leitung von Frau Storck, die wieder fulminante Stücke einstudiert hatte, und von der schuleigenen Tanz-AG, die für begeisterten und spontanen Applaus sorgten.

Schulleiter Uwe Roscheck moderierte in lockerer Art und Weise den Abend, nahm nicht nur die Ehrungen vor, sondern unterhielt sich mit den Geehrten in einer Art kurzweiliger Talkshow.

Das GyKo brachte in diversen musikalischen Bereichen zahlreiche Preisträger auf Kreis-, Landes- und Bundesebene hervor. Die meisten spielen auch im GyKo-Orchester mit. Alle Interviewten betonten die gute Harmonie, die in diesem Orchester herrscht. Ganz eng mit dem Orchester ist auch die traditionell jedes zweite Jahr stattfindende Musicalaufführung verbunden. Zwei Jahre lang planten und probten die Akteure, bauten Kulissen, nähten Kostüme, probierten diverse Schminken etc. aus – alles freiwillig und neben dem Unterricht, an vielen Wochenenden. Wie Vertreter der Musicalgruppe betonten, hatte sich die Arbeit gelohnt: Die vier Aufführungen des Musicals „Der Zauberer von OSS“ waren ein voller Erfolg.

Neben den musikalischen Erfolgen haben etliche Schüler Preise in diversen Sportbereichen bis auf Bundesebene (Jonas Völler- deutscher U-18-Meister über 1500 Meter) erlangt. Auch bei Sprachwettbewerben in Französisch und Deutsch und vor allem in naturwissenschaftlichen Wettbewerben in Physik, Mathematik und der Roboter bauenden First-Lego-League waren GyKo-Schüler erfolgreich und schafften es z.T. weit über die Landesebene hinaus.

Auch außerhalb der „klassischen Lernbereiche“ konnten die GyKo-Schüler punkten. Als Beispiele wurden Mädchen und Jungen geehrt, die sich aktiv engagieren: Im Dienst der Kirche als Messdiener, in diversen sozialen Bereichen, in denen u.a. für benachteiligte Menschen gekämpft wird, im Karneval und – für Korschenbroich selbstverständlich und als Markenzeichen - im Schützenwessen. Zum Beispiel betonten Mitglieder des Glehner Schützenvereins und der Jungschützen „De Lachsbrötchen“ im Gespräch mit dem Schulleiter Uwe Roscheck, wie wichtig das Miteinander sei und wie viel Befriedigung die Arbeit für andere Menschen bedeute. Diese innere Freude betonten auch nahezu alle anderen Protagonisten, die sich sozial engagieren.

Besonders gelobt wurden auch die vier Schülerväter, die jeden Samstagvormittag dafür sorgen, dass auf dem GyKo Informatikkenntnisse gestärkt und ausgebaut werden.

Schulleiter Uwe Roscheck zeigte sich dem entsprechend auch in seinem Schlusswort sehr zufrieden. Das GyKo könne stolz auf seine Schüler sein, die sich inner- wie besonders auch außerschulisch in verschiedenen Bereichen betätigen und die Tradition weiterleben lassen. Der Einsatz für Andere sei das Beste, was Menschen für einander tun könnten. Diejenigen, die sich engagierten, hätten ihren Weg gefunden und seien Vorbild für andere. Und dass Lehrer und Eltern die Schüler des GyKo dabei unterstützten, sei sehr lobenswert und man müsse ihnen dankbar sein.

Im Anschluss an die offizielle Veranstaltung trafen sich die Besucher bei leckeren Häppchen und Getränken im Foyer und tauschten noch bis in die Nacht in vielen Gesprächen zahlreiche Gedanken und Erinnerungen aus. Bericht: Peter Uhler

Ein bunter Abend in unserer Aula

Seite: 1 von 1 | Bilder: 1 bis 25

23.01.2019

zurück