T. 02161 61781-0
E-Mailsekretariat@gymnasium-korschenbroich.de
Don-Bosco-Str. 2-4
41352 Korschenbroich

Newsletter-Anmeldung

Woche der „Goldhandys“

Seit Donnerstag, 12.11.2020, läuft in unserer Schule das vom Religions-Kurs der Jahrgangsstufe 9 unterstützte Projekt „Woche der Goldhandys". Wir würden uns über Eure bzw. Ihre Unterstützung freuen!
Was ist unser Vorhaben? Wir brauchen Eure und Ihre alten Handys. Es geht um...

...die alten Handys, die in unseren Schubladen liegen, denn diese sind im wahrsten Sinne des Wortes Gold wert. In den Handys sind Materialien wie Silber, Kupfer, Coltan und Gold enthalten.

Was ist unsere Motivation?
Diese Rohstoffe kommen aus Ländern wie z.B. dem Kongo. Dort herrscht seit Jahren ein schlimmer Bürgerkrieg, dem täglich viele Menschen zum Opfer fallen. Andere erleiden schwere seelische wie körperliche Verletzungen. Viele Menschen werden zudem in Minen ausgebeutet, in denen die bereits genannten Rohstoffe abgebaut werden. Diesen ausgebeuteten und verletzten Menschen wollen wir helfen.

Wie konkret funktioniert unsere Hilfe?
Missio – ein Hilfswerk in unserer Nähe – hat die „Woche der Goldhandys" dieses Jahr bereits zum vierten Mal ausgerufen. Durch dieses Projekt wurden bereits 130.000 Handys gesammelt, mit denen schon vielen Menschen vor Ort geholfen werden konnte. Doch das ist nur der Anfang, denn es liegen rund 200 Millionen Althandys in unseren Schubladen.

Darum bitten wir Euch und Sie, uns alte Handys anzuvertrauen. Vor dem Sekretariat steht ab dem 12.11.2020 bis zum 23.11.2020 eine Box, in die die alten Handys mit entfernten SIM- und Speicherkarten eingeworfen werden können. Die Geräte werden von einem Kooperationspartner von Missio professionell recycelt und Missio hilft mit dem Erlös ausgebeuteten Menschen im Kongo und bietet ihnen z.B. umfassende medizinische Hilfen an.
Wir halten Euch und Sie über unsere Aktion über die Homepage unserer Schule auf dem Laufenden.

Vielen Dank für Eure und Ihre Unterstützung!

Der Religions-Kurs der Jahrgangsstufe 9                           C. Schaberger

15.11.2020

zurück