T. 02161 61781-0
E-Mailsekretariat@gymnasium-korschenbroich.de
Don-Bosco-Str. 2-4
41352 Korschenbroich

Newsletter-Anmeldung

Projekte

Europaprojekt

Seit 2017 findet an unserer Schule in der Jahrgangstufe EF alljährlich das Europaprojekt statt.
In diesem Projekt beschäftigten sich die Schülerinnen und Schüler zunächst mit dem Institutionsgefüge der Europäischen Union und sind in einem Planspiel aufgefordert, das Beitrittsverfahren zur Europäischen Union nachzuempfinden. Hierbei ist nicht nur das theoretische Wissen um das Verfahren notwendig, sondern ebenso Kreativität, Argumentationsfähigkeit und kritische Reflexion. Als Abschluss der intensiven ersten beiden Tage besuchen die SuS das Europäische Parlament sowie den Rat der Europäischen Union in Brüssel und können hier ihre Erfahrungen aus dem Planspiel in Verbindung mit den tatsächlichen Institutionen setzen.

weiterlesen...

Schulbanker-Projekt

Seit 2016 nehmen jedes Schuljahr mindestens drei Schülerteams unserer Schule am europäischen Schulbanker-Wettbewerb statt, der von November bis Ende April stattfindet. Veranstalter ist der Bundesverband deutscher Banken, der es Schüler*innen der Jahrgangsstufe 9 bis 13 aus Deutschland, Österreich, der Schweiz und weiteren EU-Ländern ermöglicht, an dem Wettbewerb teilzunehmen. Seit Beginn des Planspiels haben rund 84.000 Schüler*innen europaweit teilgenommen. Dabei handelt es sich um einen online basierten Wettbewerb, wobei die Verantwortung in den Händen der Schüler*innen liegt. Wie der Bankvorstand in der Realität treffen sie wichtige Entscheidungen in allen Geschäftsbereichen, wie z.B. Sparen und Kredite, Aktienfonds, Filialen, Aus- und Weiterbildung und vieles mehr. Unsere Schule hat es dabei bereits zwei Mal erfolgreich ins Finale nach Berlin geschafft.

weiterlesen...

Planspiel Pol&IS

Jedes Schuljahr findet an unserer Schule in der Q1 auch das Planspiel Pol&IS statt, welches von der Bundeswehr bzw. drei Jungoffizieren und einem Politiklehrer des Gymnasiums, ausgerichtet wird. Sinn und Ziel des Spiels ist es, den jungen Leuten die Arbeit der einzelnen Staaten der Welt und die Verantwortung eines jeden Einzelnen, für die Probleme der Menschheit aufzuweisen. Zum Beispiel geht es hier um die Themen wie z.B. Müllstrudel im Pazifik oder auch die Abrüstung der Atomwaffen.


Hierfür werden die Schüler*innen in einzelne Gruppen eingeteilt und vertreten verschiedene Positionen im Spiel. Die Gruppen vertreten die Weltbank, die Weltpresse, die NGO, den Generalsekretär und Nordamerika, Südamerika, Europa, Afrika, Russland, Japan, Ozeanien, Zentralasien, China, Indien, Arabien und Südostasien. Die Verantwortlichen müssen sich um Probleme in ihrem Land, aber auch um weltweite Probleme kümmern. Dabei ist für viele das Spiel nach Schulschluss nicht etwa zu Ende, auch am Abend wird sich in trauter Runde getroffen und weiter diskutiert und überlegt, was für Möglichkeiten welches Land hat oder welche Abkommen getroffen werden könnten, um die weltweiten Probleme in den Griff zu bekommen. Abgerundet wird das Projekt dann am letzten Tag von einer Fahrt nach Brüssel und einem Besuch des europäischen Parlaments, wo es eine Führung gibt und der Plenarsaal veranschaulicht wird. Zusätzlich können die Schüler*innen dann Brüssel noch auf eigene Faust erkunden. Es handelt sich dabei zusammenfassend um ein Planspiel, an dem die Schüler*innen mit großer Begeisterung teilnehmen und realitätsnah die Probleme der Politiker aufgezeigt werden. Verdeutlicht wird in diesem Zusammenhang aber auch, wie schwierig es ist, Veränderungen zu erwirken und Verbesserungen zu generieren.

weiterlesen...

Krimiprojekt: „Dem Täter auf der Spur"

Beschreibung:

Das Krimiprojekt „Dem Täter auf der Spur" richtet sich an die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 9 und verbindet Unterrichtsinhalte der Fächer Deutsch, Biologie und Kunst miteinander. Aufgabe der Schülerinnen und Schüler ist es, einen fiktiven Kriminalfall zu lösen. Wie bei Ermittlungsarbeiten üblich, bedarf es nicht nur der Benennung des richtigen Täters, sondern auch der plausiblen Rekonstruktion des Tathergangs und der Erläuterung des Tatmotivs. Um zu stichhaltigen Beweisen zu gelangen, müssen die Schülerinnen und Schüler den Tatort untersuchen, Spuren sichern und auswerten sowie Zeugen befragen. Im „Landeskriminalamt" und im „Biotechnologischen Labor" erhalten die Schülerinnen und Schüler z.B. Informationen zum aktuellen Aufenthaltsort von Zeugen, die sie gerne vernehmen möchten, oder aufbereitete Blutproben, die für einen Blutgruppenabgleich benötigt werden. Ihren Ermittlungsfortschritt dokumentiert jede Klasse in Form einer eigenen Klassenzeitung, die am Ende jedes Projekttages im Foyer präsentiert wird.

weiterlesen...

Verkehrserziehung

Im Rahmen der Vorgaben durch das Land Nordrhein-Westfalen kommt das GyKo seinen Aufgaben im Bereich der Verkehrserziehung nach. Hierzu werden in verschiedenen Jahrgangsstufen unterschiedliche Projekte durchgeführt, welche alle durch die Polizei im Rhein-Kreis Neuss unterstützt werden.

weiterlesen...

Seite: 1 von 1 | Dokument: 1 bis 5